Die Pentatonische Tonleiter

Die Pentatonische Tonleiter ist einer der nachweislich ältesten Tonsysteme auf der Welt. Die Pentatonik beinhaltet fünf Töne (Griechisch: Penta). Erste Spuren des Pentatonischen Systems lassen sich in China bis in die Zeit der Hsia-Dynastie (1800 -1500 v. Chr.) zurückverfolgen. Sie ist halbtonlos und beinhaltet drei Ganztöne und zwei kleine Terzen. Durch die Vermeidung von schwer intonierbaren bzw. dissonanten Intervallen ist die Pentatonik relativ leicht für das menschliche Ohr zu erfassen. Durch das Fehlen von Halbtonschritten oder Leittönen ist sie frei von spannungserzeugenden Elementen und funktionalen harmonischen Zwängen. Das erklärt sicherlich die häufige Anwendung im improvisatorischen Bereich.

Die Pentatonische Tonleiter findet in fast jeder Musikrichtung Anwendung, aber vor allem im Blues und Rock Bereich ist sie nicht wegzudenken. Sie wird aber auch im Jazz in Form von Alterierten Pentatoniken eingesetzt. Im Blues gibt es die sogenannten Blues-Tonleitern. Hierbei handelt es sich um die Dur-und Moll-Pentatoniken mit zusätzlichen Blue Notes. Wie auch bei den Dur- und Moll-Tonleitern im ionischen System existiert hier auch eine Dur-Moll Parallelität. Die Moll-Pentatonik-Skala entsteht, indem man vom fünften Ton der Dur Pentatonik eine Skala mit denselben Tönen erstellt.

Die Moll-Pentatonik

Die Moll-Pentatonik ist die am häufigsten verwendete Skala. Die Intervallstruktur der Moll-Pentatonik ist folgende:

moll-pentatonik_details

Die Dur-Pentatonik

dur-pentatonik_details

 

Für die Anwendung auf der Gitarre gibt es jeweils fünf verschiedene Fingersätze für jede Pentatonik. Diese entstehen, indem man von jedem einzelnen Ton eine eigenständige Skala bildet. Am häufigsten werden allerdings die Moll- und Dur-Pentatonik verwendet, da die anderen drei Skalen keine Terzen für das Bestimmen eines Tongeschlechts beinhalten.

 

Moll-Pentatonik Fingersatz 1:

Moll-Pentatonik Fingersatz 2:

Moll-Pentatonik Fingersatz 3:

Moll-Pentatonik Fingersatz 4:

Moll-Pentatonik Fingersatz 5:

Dur-Pentatonik Fingersatz 1:

Dur-Pentatonik Fingersatz 2:

Dur-Pentatonik Fingersatz 3:

Dur-Pentatonik Fingersatz 4:

Dur-Pentatonik Fingersatz 5: